Getaways

Wellness mit Baby: Wellnessresidenz Alpenrose, Maurach

Wir hatten ein wundervoll entspanntes Wochenende in der Wellnessresidenz Alpenrose in Maurach am Achensee - das Hotel bietet auch für die kleinsten Gäste allerhand. Das macht es zu einem perfekten Hotel für einen Kurztrip mit der Familie.

Meine Eltern schenkten uns zu Weihnachten diesmal etwas ganz Besonderes: ein Wochenende in einem Wellnesshotel unserer Wahl. Wer uns kennt, weiss, wie gerne wir wellnessen gehen. Sauna, Dampfbad, Massagen, Relaxen in Wasserbetten – es gibt nichts Erholsameres für uns. Mangels örtlich verfügbaren Freiwilligen, die den Terrorzwerg für ein Wochenende nehmen konnten, entschieden wir uns dieses Mal, ihn einfach mitzunehmen. Wie schlimm konnte es schon werden? Wenn ich die Wahl habe, ob ich zu Hause oder in einem Wellnesshotel nicht schlafe, wähle ich letzteres. Die Erwachsenenhotels schieden demnach aus, wir machten uns auf die Suche nach einem babyfreundlichen Hotel und fanden die Wellnessresidenz Alpenrose.

Schon allein die Lage war für uns genial. In der Nähe des wunderschönen Achensees, ca. eine halbe Stunde Fahrt von uns entfernt. Die Umgebung bietet zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten. Im Winter Skifahren, Langlaufen, Tourengehen oder Winterwandern, im Sommer zahlreiche Wandermöglichkeiten im Karwendel oder Mountainbikerouten. Für die Wassersportler unter euch: der Achensee ist auch ein sehr beliebter Spot für Segler, Surfer und Kitesurfer.

Wellnessresidenz Alpenrose, Maurach in Tirol, Österreich

Zirbenduft und Gemütlichkeit

Bei unserer Ankunft haben wir schon gespürt, dass wir das „Rundum-Sorglos-Paket“ bekommen würden. Wir parkten unser Auto direkt vor dem Haus und betraten das riesige, aber heimelige Lobby. Um schon das Einchecken gemütlich zu machen, genossen wir den uns angebotenen Prosecco und schauten dem Treiben im Empfangsbereich zu. Weil wir unseren Autoschlüssel abgegeben haben, mussten wir uns weder um das Parken, noch um unser Gepäck kümmern. Alles wartete ein paar Minuten später auf uns im Zimmer.

Da wir wussten, dass wir Einiges an Babykram benötigen würden, wählten wir die Wellnessresidenzsuite 40m2. Diese war geräumig genug für uns drei und wir konnten auch das Babybett bequem unterbringen. Übrigens mussten wir nichts an Babyausrüstung mitnehmen: Bett, Wasserkocher, Flaschenwärmer und sogar ein kleiner Bademantel waren bereits vorhanden.

Wellnessresidenz Alpenrose, Maurach in Tirol, Österreich

„The best cure for the body is a quite mind“ – N. Bonaparte

Wellnessresidenz Alpenrose, Maurach in Tirol, Österreich

Der Vitaltempel der Alpen – Unendliches Entspannen auf jeder Ebene

Der Spabereich erstreckt sich unter den beiden Gebäuden des Hotels: dem Haupthaus und dem neu errichteten und erst seit einem halben Jahr geöffneten Cocoon. Das Angebot lässt wirklich keine Wünsche offen: Zirbensauna, Steindampfsauna, Caldarium, Dampfbäder, Solebecken – alles wunderschön, sauber und gepflegt. Mir hat das Haus der Elemente im Neubau besonders gefallen: auf drei Stockwerke verteilt, steht es für Feuer, Wasser, Erde und Luft und beherbergt u.a. einen Sportpool und die Panoramasauna „Himmelreich“ im obersten Stock.

Wer es ein wenig außergewöhnlicher mag, wählt entweder die Holzblocksauna (eigene kleine Hütte im Hotelgarten) oder die Erlebnissauna Kräuteralm. Hier kann man auch die Erlebnisaufgüsse genießen, die jeden Tag mehrmals stattfinden. Wer zwischendurch Hunger bekommt, dem stehen auch verschiedene Teesorten, getrocknete Früchte und Nüsse zur freien Verfügung.

Daneben gibt es selbstverständlich auch ein Fitness-Studio, verschiedene Sportkurse (Pilates, Tabata, H.I.T.) und einen Schönheitstempel, in dem man sich verschiedenste Massagen und Beauty-Treatments gönnen kann.

Wellnessresidenz Alpenrose, Maurach in Tirol, ÖsterreichWellnessresidenz Alpenrose, Maurach in Tirol, Österreich

Die Alpenrose als Familienhotel – perfekt für groß und klein

Was mich an der Wellnessresidenz Alpenrose aber WIRKLICH begeistert hat – denn so habe ich es bis jetzt noch in keinem Hotel erlebt – ist das Angebot für Kinder und Jugendliche. Diese sind wirklich in jeder Altersklasse willkommen, auf ihre Bedürfnisse wird hervorragend eingegangen. Neben einer Kletterwand, Wasserrutschpark, eigenem Kinderpool mit Rutsche und Babypool mit viel Wasserspielzeug gibt es auch sowohl einen Jugend- als auch einen Kinderclub mit sehr netten Betreuern, die gut auf die Kinder schauen.

So konnten wir sogar mal zu zweit wellnessen, während der Zwerg im Kinderclub überglücklich sämtliche Autos und Traktoren aus den Regalen räumte – und dann zufrieden in den Armen der Betreuerin einschlief (kommt daheim übrigens nie vor). Was auch unglaublich toll ist: die Kinder können, wenn sie möchten, auch hier essen. Sollten die Eltern also mal ein Candelight-Dinner zu zweit brauchen, ist der Nachwuchs gut aufgehoben. Und wie cool ist es bitte, dass es eine „Hänsel und Gretel Wohlfühlmassage“ für Kids gibt?

Ein Wort zur Verpflegung noch: den ganzen Tag sind wir mit ausgezeichnetem Essen verwöhnt worden. Vom Frühstücksbuffet angefangen, über die Mittagssnacks, die Nachmittagsjause bis zum mehrgängigen Dinner hat alles ausgezeichnet geschmeckt.

Wellnessresidenz Alpenrose, Maurach in Tirol, Österreich

Fazit

Wir haben uns an diesem Wochenende wunderbar erholt und uns pudelwohl gefühlt. Sowohl der Kleinste, als auch wir als Eltern sind voll auf unsere Kosten gekommen. Wir kommen auf jeden Fall wieder – aber dann mit allen Kindern, um vor allem die Reifenrutsche ausgiebig ausnutzen zu können!

Weitere Informationen und Kontakt

Wellnessresidenz Alpenrose
Mühltalweg 10, A-6212 Maurach am Achensee
Telefon: +43 – (0)5243 – 52930
Mail: info@alpenrose.at

Disclaimer: Dieser Review basiert auf unserem privaten Aufenthalt in der Wellnesresidenz Alpenrose und ist nicht gesponsort.

Folge mir via Mail

Möchtest du informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Melde dich hier zum Email-Abo an:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Privacy Preference Center