Süsses

Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom

Mai 28, 2019
Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom Titelbild

Anläßlich der Rhabarbersaison habe ich etwas Besonderes – und sehr Leckeres – für euch vorbereitet. Einen Kuchen, ja, aber einen mit einem tollen orientalischen Touch: einen upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom.

Ich finde, Rhabarber hat in den letzten Jahren ein richtiges Revival gefeiert und das völlig zurecht. Denn die roten Stangen sind ein richtiger Allrounder in Sachen Gesundheit. Sie unterstützen die Verdauung, enthalten viel Vitamin C, Kalium und Eisen, bekämpfen Entzündungen und können den Blutzucker ausgleichen.

Beim Kauf müsst ihr auf frische, knackige und tiefrote Stiele achten und die giftigen Blätter vor der Zubereitung unbedingt entfernen!

Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom von hinten beleuchtet

Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom, mehrere Stücke

Dieser Rhabarberkuchen funktioniert als Dessert zu einem festlichen Abendessen genauso gut, wie zum Kaffee am Nachmittag. Ein beeindruckender Leckerbissen, der nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch Hochgenuss ist! Orange und Kardamom verleihen ihm einen Hauch Orient und harmonieren sehr gut mit der Säure des Rhabarbers.

Auch die Zubereitung macht sehr viel Spaß. Natürlich kann man die Stiele einfach nebeneinander in die Form geben, das tut dem Geschmack keinen Abbruch. Wenn man aber eine kreative Ader ausleben möchte, gibt es unzählige Möglichkeiten, den Kuchen zu belegen. Es hat etwas Meditatives, Blumen, Quadrate oder andere Muster aus Rhabarberstücken zu legen- Puzzle für Große sozusagen!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei – mehr kreative Ideen für Kuchen findet ihr hier.

Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom von oben

Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom Rezeptbild

Upside down Rhabarberkuchen mit Orange und Kardamom

Ein farbenfroher, leckerer und saftiger Rhabarberkuchen mit einem Hauch Orange und Kardamom - ein ganz besonderer Frühlings- und Frühsommergenuss!
5 von 2 Bewertungen
Print / Drucken Pin
Vorbereitung / Prep: 45 Minuten
Kochen / Cooking: 1 Stunde 10 Minuten
Portionen / Servings: 1 Tortenform mit 24 cm Durchmesser
Autor: Patricia Spieker

Zutaten / Ingredients

Für den Belag:

  • 4 Stangen Rhabarber
  • 50 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 EL Ingwer geschält und gerieben
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zimt gerieben
  • 1 Orange (Saft und abgeriebene Schale)
  • 4-5 Stück Kardamom ganz

Für den Teig:

  • 170 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 150 g Mandeln gemahlen
  • 150 g Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 230 g Joghurt 3,6% Fettanteil
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Anleitung / Instructions

  • Den Ofen auf 165°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Rhabarber putzen - die Blätter entfernen, die Stiele waschen und wenn nötig, schälen. Je nach Muster, in kleinere oder größere Stücke schneiden. Bei komplizierteren Mustern könnt ihr die Stücke probeweise in die Form legen, euren Kuchen entwerfen und dann wieder entfernen. Für die Perfektionisten unter euch: Foto machen 🙂 Die Kardamomschalen aufbrechen und die inneren Samen herauslösen - wir benötigen nur diese.
  • In einem kleinen Topf die Butter schmelzen und den braunen Zucker, die Hälfte des Orangensaftes und der Schale, die Kardamomkerne, den Ingwer und das Salz hinzufügen. Erhitzen und so lange rühren, bis sich der Zucker zur Gänze aufgelöst hat und die Mixtur an den Rändern Blasen wirft.
  • Die Zuckermischung in die Kuchenform gießen und die Rhabarberstücke - wie in Schritt 2 geplant - hineinlegen. Beiseite stellen, während der Kuchenteig vorbereitet wird.
  • In einer Schüssel das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver mit dem Salz miteinander vermischen und ebenfalls erstmal beiseite stellen.
  • In einer Rührschüssel die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln einrühren und den Teig immer wieder mit einem Teigschaber vom Rand kratzen. Den restlichen Orangensaft, die Orangenschale und den Joghurt hinzufügen und so lange rühren, bis ein glatter, homogener Teig enstanden ist.
  • Den Kuchenteig vorsichtig und gleichmäßig auf den Rhabarberstücken verteilen und glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Ofen für ca. 70 Minuten backen. Mit Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen fertig ist - sollte der Teig zu braun werden, mit einer Folie abdecken und fertig backen.
  • Sobald der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen nehmen. Für 5 Minuten abkühlen lassen und den Teig mit einem scharfen Messer vom Rand der Kuchenform lösen. Mit einem Teller abdecken und die Form umdrehen - es kann sein, dass es ein paar Minuten dauert, bis sich der Kuchen vom Boden der Form löst.
  • Auskühlen lassen und mit Vanilleeis, Schlagsahne oder einfach pur servieren.

Notizen

Der Kuchen ist im Kühlschrank abgedeckt für etwa 3 Tage haltbar.

    Leave a Reply

    Instagram

    Folge mir!