Chimichurri - Lounge20.com
Sandwiches, Brot & Brötchen Vegetarisch

Unser absoluter Lieblingsdip: Chimichurri

Let´s cook together 2018 mit Ina geht in die nächste Runde! Das Motto des Monats lautet: unsere Lieblingsdips. Deshalb möchte ich heute mit euch unseren ultimativen Allrounder teilen: Chimichurri.

Dieser schmackhafte Dip kommt ursprünglich aus Argentinien und ist aus der dortigen Küche nicht wegzudenken. Er wird eigentlich zu gegrilltem Steakfleisch serviert und bewirkt, dass das Fleisch schmeckt, als wäre es durch einen Kräutergarten gezogen worden. Und mal ehrlich: wer würde das nicht wollen? Traditionell, lecker und unglaublich leicht in der Zubereitung, sind die Hauptbestandteile dieses Rezeptes frische Petersilie, Oregano und würziger Rotweinessig.

In unserer Familie hat Chimichurri eine sehr kurze Halbwertszeit. Das liegt in erster Linie daran, dass wir ihn nicht nur zu Fleisch, sondern zu eigentlich allem essen – außer Kuchen vielleicht. Zu gegrilltem Gemüse, zu einer Käseplatte, gegrilltem Fisch oder selbst in einen Nudelsalat eingerührt lieben wir ihn sehr. Ich kenne sogar eine Person, die es fertigbringt, zu später Stunde eine ganze Schale nur mit Weißbrot zu verdrücken. Diese will zwar nicht namentlich genannt werden, wohnt aber nachweislich in diesem Haushalt und ihr Name beginnt mit P.

Falls ihr hart im Nehmen seid, könnt ihr natürlich auch scharfe Chili verwenden. Wenn Kinder mitessen, würde ich allerdings bei der milden Variante bleiben – ihr könnt ja mit Chiliöl beliebig nachschärfen 🙂 Viel Spaß!

Chimichurri - Lounge20.com

Chimichurri

Serves: für ca. 1 Schale
Cooking Time: 10 Minuten

Ingredients

  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Oregano
  • 1 roter Chili
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 3 EL Rotwein- oder Cherryessig
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Instructions

1

Die Petersilien- und die Oreganoblätter von den Stielen zupfen und waschen. Mit einer Schleuder oder einem Küchentuch abtrocknen.

2

Die Chili waschen und in ganz kleine Stücke hacken.

3

Die Petersilie und den Oregano zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen und dem Essig im Mixer oder mit einem Stabmixer klein hacken (nicht so lange, dass ein Pesto entsteht; es soll alles zwar klein gehackt, allerdings nicht püriert werden!).

4

Die kleingehackte Chili hinzufügen und mit reichlich Olivenöl aufgießen.

5

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

You Might Also Like...

6 Comments

  • Reply
    Jessi | Jessis Schlemmerkitchen
    Juni 20, 2018 at 1:48 pm

    Liebe Patricia,

    bis Anfang des Jahres wusste ich gar nicht was Chimichurri ist, da entdeckte ich es auf der Speisekarte eines Restaurants zu einem saftigen Steak und seitdem bin ich ein großer Fan davon.

    Danke für das tolle Rezept, das werde ich ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Reply
      Patricia
      Juni 21, 2018 at 8:36 am

      Sehr gerne 🙂 lass es mich wissen, wie es dir geschmeckt hat! LG Patricia

  • Reply
    Katrin
    Juni 20, 2018 at 1:57 pm

    Das Chimichurri klingt echt toll und mit frischen Kräutern schmeckt alles sowieso viel, viel besser! Ein tolles Rezept, das sofort abgespeichert wird 😉

    Liebe Grüße,
    Katrin

    • Reply
      Patricia
      Juni 21, 2018 at 8:36 am

      Liebe Katrin, danke dir!

  • Reply
    Ina Apple
    Juni 20, 2018 at 2:32 pm

    Dein Chimichurri hört sich megagut an! Kann ich absolut nachvollziehen, dass das euer Familien–Lieblingsdip ist!
    LG Ina

    • Reply
      Patricia
      Juni 21, 2018 at 8:37 am

      Danke Ina 🙂 ja, das isst sogar der Kleinste (wobei, der isst eh alles…).

Leave a Reply

Privacy Preference Center