Gemüse und Vegetarisches Pasta & Risotto

Grünkohlpesto mit Pekannüssen und Pinienkernen

Januar 4, 2019
Grünkohlpesto mit Pekannüssen auf Teller von oben

Willkommen im Neuen Jahr! Ach, ich liebe die ersten Tage vom Januar, wenn alles noch von guten Vorsätzen, Plänen und „Alles wird neu“-Gedanken erfüllt ist. Wenn das neue Jahr noch buchstäblich wie ein leeres, weißes Blatt Papier vor einem liegt und darauf wartet, mit Ideen, Plänen und Zielen beschrieben zu werden. Der Vorsatz, mehr auf sich zu achten, ist bei weitem der beliebteste. Ernährung ist natürlich ein elementarer Teil davon – wenn ich gut auf mich achtgebe, werde ich meinem Körper sicher keinen Müll zuführen. Um also so gesund wie möglich zu starten, beginnen wir das neue Jahr mit dem winterlichsten aller Gemüsesorten: Grünkohl.

Grünkohlpesto mit Pekannüssen auf Löffel, Rezeptbild

Grünkohl – das heilende Wintergemüse

Grünkohl ist unglaublich gesund. Er ist antioxadativ wirksam, Lieferant von Eisen, Calcium, Vitamin C und K und zählt zu den hochbasischen Lebensmitteln. Daneben liefert er ein sehr hochwertiges Protein, sodass er durchaus als Alternative zu tierischem Eiweiss empfohlen werden kann. Durch seine hohe Nährstoffdichte zählt er zu den gesündesten Wintergemüsesorten. Er enthält dreimal so viel Eiweiss und viermal so viel Eisen wie andere Kohlsorten.

Damit unser Superfood nicht allzu langweilig daherkommt, habe ich heute mal eine andere Variante für euch: Grünkohlpesto, verfeinert mit Pekannüssen und Pinienkernen. Grünkohlpesto unterscheidet sich von normalem Pesto optisch gar nicht, geschmacklich ist er bisschen knackiger, frischer. Die Pekannüsse sorgen zusammen mit den Pinienkernen für eine tolle cremige Konsistenz. Diese könnt ihr selbstverständlich nach Belieben durch Cashewkerne oder andere Nusssorten ersetzen.

Grünkohlpesto mit Pekannüssen auf Teller
Grünkohlpesto mit Pekannüssen auf Löffel

Grünkohlpesto mit Pekannüssen und Pinienkernen

Grünkohlpesto ist sehr gesund und vielfältig einsetzbar. Zu Pasta, Fleisch, Fisch oder gegrilltem Gemüse ist es vor allem in den Wintermonaten eine tolle Ergänzung!
5 von 1 Bewertung
Print / Drucken Pin
Vorbereitung / Prep: 10 Minuten
Kochen / Cooking: 10 Minuten
Total: 20 Minuten
Portionen / Servings: 4 Portionen
Author: Patricia Spieker

Zutaten / Ingredients

  • 80 g Grünkohl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Olivenöl
  • 1 Limette
  • 35 g Parmesan gerieben
  • 15 g Pekannüsse
  • 15 g Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer

Anleitung / Instructions

  • Wir müssen den Grünkohl zunächst gründlich putzen: dafür die grünen Blätter von den harten Stielen abschneiden, gelbe Blätter ebenfalls entfernen. Gründlich mit kaltem Wasser waschen und mit einem scharfen Messer in schmale Streifen schneiden.
  • Den geschnittenen Grünkohl zusammen mit dem Olivenöl mit Hilfe eines starken Standmixers (oder eines Stabmixers) solange mixen, bis eine pestoartige Konsistenz zustande kommt. Eventuell müsst ihr beim Mixen immer wieder mit einem Löffel umrühren, damit alles gleichmässig wird.
  • Die Knoblauchzehen, den Saft der Limette, den Parmesan, die Pekannüsse und die Pinienkerne nach und nach einarbeiten.
  • Mit Salz und Pfeffer gut würzen und abschmecken. Falls nötig, noch Olivenöl oder Parmesan hinzufügen.

    Leave a Reply

    Instagram

    Folge mir!