Hauptspeisen

Spaghetti Puttanesca mit Chorizo und Datteln

Was ich immer schon wusste: ein drittes Kind bringt das Leben noch einmal gehörig durcheinander:

* du wirst den ganzen Tag lang mehrmals von oben bis unten angesabbert, musst sowohl das Kind, als auch dich, mehrmals   umziehen;

* an Schlaf ist nicht zu denken, weder am Tag, noch in der Nacht, du wandelst im Zombie-Modus mit Kind am Arm quer durch die Wohnung, antwortest auf Fragen, die vor Stunden gestellt wurden bzw. bekommst nicht mit, dass man mit dir redet;

* du brauchst Tonnen von Concealer, um deine Augenringe zumindest halbwegs abdecken zu können;

*du wirst Meisterin darin so auszusehen, als würdest du deinem Gegenüber sehr konzentriert zuhören, während du ein Nickerchen machst (den ernstgemeinten Vorschlag, an roten Ampeln Schlaf nachzuholen und sich bei Grün wachhupen zu lassen, habe ich noch nicht ausprobiert – ich werde berichten);

*da sich das Baby nur an der frischen Luft zum Schlafen bewegen lässt, verbringst du Stunden draußen in der klirrenden Kälte; was dich allerdings umso dankbarer werden lässt, wenn du endlich heim darfst;

*sämtliche Dinge erledigst du im Rekordtempo: waschen, Wäsche aufhängen, aufräumen, kochen – all das passiert in Lichtgeschwindigkeit, weil du ansonsten dabei auch noch den Säugling mit dir herumtragen kannst. Ist aber auch kein Problem, dann machst du das Ganze halt eben einhändig; auch das lernt man mit der Zeit, außerdem ist das ein hervorragendes Training für die Oberarme 😉

*mit wieviel Liebe und Spaß deine Tage ausgefüllt sind – so sehr, dass all die anderen obigen Punkte dir (fast) nichts mehr ausmachen.

Im Hinblick auf den vorletzten Punkt möchte ich euch ein einfaches und superleckeres Wintergericht zeigen, das sich perfekt auch nur mit einer Hand zubereiten lässt, während man mit der anderen ein zappelndes Baby balanciert – extra für  euch ausprobiert, ganz im Dienste der Leserschaft.

Spaghetti Puttanesca kennen sicherlich viele von euch – mit Chorizo und Datteln kombiniert bekommt das Ganze einen sehr interessanten Touch; die Süße der Datteln harmoniert perfekt mit den salzigen, scharfen Chorizoscheiben. Inspiriert zu diesem Gericht hat mich dieses Bild; ich musste das am selben Tag gleich ausprobieren, alle in der Familie haben die Nudeln für superlecker befunden.

 

Spaghetti Puttanesca mit Chorizo und Datteln

Rezept drucken
Für:: 2 Personen Kochzeit:: ca. 30 Minuten

Zutaten:

  • 100g Chorizo (Rohwurst vom Schwein, ursprünglich aus Portugal oder Spanien), in dünne Scheiben geschnitten
  • 50g Datteln, in kleine Stücke geschnitten
  • 50g Oliven, entsteint und in kleine Stücke geschnitten
  • 40g Kapern
  • 40g getrocknete Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Dose Sardellenringe mit Kapern, in Olivenöl eingelegt
  • 1 Dose Tomaten
  • 250g Spaghetti

Zubereitung:

1

Die Sardellen in einer großen Pfanne ohne weitere Ölzugabe bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie zerfallen. Die Chorizoscheiben, die Oliven, Kapern, getrockneten Tomaten und die Datteln dazugeben und ca. 4-5 Minuten mitrösten.

2

Die Dosentomaten hinzugeben, evtl mit ein bisschen Wasser aufgießen, die Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten köcheln lassen (ihr müsst regelmässig kontrollieren, ob das Sugo flüssig genug ist bzw. nicht anbrennt - gegebenenfalls immer wieder ein bisschen Wasser hinzufügen).

3

Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.

4

Das Sugo fertiggaren, mit Salz und Pfeffer abschmecken - seid mit dem Salz aber vorsichtig, denn die Kapern, Oliven und Sardellen sind an sich schon salzig genug; lieber zuerst ein bisschen weniger verwenden und dann nachwürzen.

Newsletter

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*