Süßes

Something sweet – ein perfekter Apfelstrudel

Diese Woche wurde Hannah, meine Jüngste, elf. Zu unser aller Unglück wurde sie an ihrem großen Tag krank und die Ärzte im Krankenhaus vorordneten ihr Bettruhe und Schonkost. An ersteres hielten wir uns, an zweiteres nur fast. Hannah hatte sich nämlich schon am Vortag gewünscht, dass wir für die Geburtstagsjause etwas Besonderes machen: Apfelstrudel mit frischer Vanillesauce. Und auch wenn sie nur ein kleines Stück davon essen konnte – sie war megaglücklich damit und trotz Bauchweh hatten wir viel Spaß beim gemeinsamen Backen. Letzten Endes wurde es ein feiner, fauler und regnerischer Nachmittag voller Spaß und Lachen – genau so, wie Geburtstage halt sein sollen.
Ich finde ihre Kuchenwahl perfekt – Apfelstrudel kann ich persönlich zu jeder Tageszeit und in jeder Lebenslage essen. Egal ob mit Vanilleeis, Vanillesauce oder einfach nur mit Staubzucker bestreut zum Kaffee oder Tee. Er ist einfach ein richtiger Wohlfühl-Kuchen 🙂 Man kann ihn auch mit fertigem Strudel- oder auch Blätterteig zubereiten; ich mag ihn allerdings am liebsten, wenn der Teig selbstgemacht ist – das ist bei weitem nicht so schwierig, wie es vielleicht anfangs scheint. Man muss nur darauf achten, den Teig richtig dünn zu ziehen.

 

Apfelstrudel

Für den Teig:
250g Mehl (Typ 700 in Österreich, Typ 550 in Deutschland – kann es nicht für andere Länder sagen, sorry 🙂 )
2g Salz
1 Ei
100 ml Wasser, lauwarm
20 ml Öl (Sonnenblumenöl)
Öl, Butter zum Bestreichen
Für die Füllung:
1100 g Äpfel, ganz und ungeschält
100 g Semmelbrösel
50g Butter
150g Zucker
10g Zimt
10ml Zitronensaft
1 Schuss Rum oder Rumaroma

Für den Teig die Zutaten vermengen und zu einem festen Teig kneten, bis er sich von den Händen löst. Den Teig zu einer Kugel formen, großzügig mit Öl bestreichen und 20 min ruhen lassen – das macht ihn besonders elastisch und gut formbar. Als nächstes ein sauberes Küchentuch auf die Arbeitsplatte legen und mit Mehl bestäuben. Den Teig auf dem Tuch zunächst ausrollen und dann mit den Händen vorsichtig hauchdünn in eine rechteckige Form ziehen – das Küchentuch soll deutlich durch den Teig durchscheinen. Den gezogenen Teig mit flüssiger Butter bestreichen. Den Backofen auf 180° vorheizen.
Für die Füllung Äpfel schälen, vierteln und in feine Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel darin goldbraun anrösten. Zucker und Zimt miteinander vermischen und schließlich mit den Äpfeln, den Semmelbröseln, dem Schuss Rum und Zitronensaft vermengen – am besten geht es mit den Händen.
Die Füllung auf den oberen Teil des Teiges geben und mit Hilfe des Küchentuches vorsichtig einrollen. Den Strudel auf einem Backblech platzieren und mit flüssiger Butter bestreichen. Bei 180° ca. 30-45 Minuten backen; fertig ist der Strudel, wenn etwas Saft aus dem Teig rinnt.

Vanillesauce

100 ml Sahne
150 ml Milch
30 g Zucker
1 Vanilleschote
5 Eigelb

Sahne mit Milch in einem Topf vermischen und aufkochen. Zucker und das Innere der Vanilleschote hinzufügen und aufkochen. Die Eigelbe in einer Schüssel verquirlen, die Milch-Sahne-Mischung hineinrühren. Wieder in den Topf zurückgießen und unter ständigem Rühren nochmal kurz erhitzen (nicht kochen!).

IMG_4109

Apple strudel

For the pastry:
250g plain flour
2g salt
1 egg
100ml water, lukewarm
200 ml oil (sunflower oil)
additional oil and butter for buttering the pastry
For the stuffing:
1100 g apples
100g breadcrumbs
50g butter
150g sugar
10g ground cinnamon
10ml lemon juice
a lacing of rum or rum essence

In a large bowl, mix all the ingredients for the pastry together and until the whole mixture forms a homogenous dough. Shape into a ball and brush it generously with oil all around – this makes the pastry shapable and elastic; let it rest for approx. 20 minutes. On a floured dish towel, roll out the dough first and then carefully pull it apart with your hands until it is filmy and you see the towel show through. Brush the pastry with melted butter and preheat the oven to 180 °C.
For the stuffing, peel the apples, cut them into quarters and slice them into small chunks. Melt the butter in a pan and brown the breadcrumbs lightly. Mix the sugar and the cinnamon and finally mix this with the apples, breadcrumbs, lemon juice and the rum.
Place the mixture onto the dough and by using the dish towel gently roll it. Place your strudel on a parchment covered baking tray and brush it with melted butter. Bake on 180°C for 30-45 minutes until it is golden brown.

Custard cream

100ml single cream
150ml milk
30g sugar
1 vanilla pod, split lengthwise
5 egg yolks

In a saucepan, heat the single cream, the milk, sugar and the vanilla beans until the mixture boils softly. In the meantime whisk the egg yolks in a bowl. Pour the milk in the bowl, whisking continuously to avoid curdling. Pour it back in the saucepan and on low heat whisk until the sauce thickens.

Newsletter

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*